Ventolin Sirup

Ventolin wird nicht nur zur Inhalation verordnet, es ist auch als Sirup erhältlich. Die Indikation entspricht der für die Aerosole. Dazu gehören Behandlungen zur Vorbeugung von Asthmaanfällen, aber auch die begleitende Therapie bei Asthma und chronischer Bronchitis. Um Asthma handelt es sich, wenn die Schleimhäute der Atemwege chronisch entzündet sind. Das hat zur Folge, dass sie empfindlicher für Reize sein können.

Es kommt dann häufig zu einer verstärkten Schleimbildung. Außerdem verkrampft die glatte Muskulatur, was zu starker Atemnot führt. Asthma ist zwar nicht heilbar, muss aber dennoch behandelt werden, da die Lunge sonst weiter geschädigt wird. Schlimmstenfalls sind die Atemwege dauerhaft verengt. Von einer chronischen Bronchitis ist die Rede, wenn im Verlauf von mindestens zwei Jahren Husten und Auswurf an den meisten Tagen über einen Verlauf von mindestens drei Monaten vorliegen.

Auch eine chronische Bronchitis muss behandelt werden, da sie sich verschlimmern kann. Unter einer Behandlung mit Ventolin und der Meidung schädigender Auslöser, wie auch Überanstrengung, kann der Patient im besten Fall ein weitgehend symptomarmes Leben führen und muss in seiner Lebensqualität auch nicht eingeschränkt sein. Dazu gehört auch, Stress möglichst zu reduzieren und für eine gute Belüftung der Lunge im Rahmen der allgemeinen Belastbarkeit zu sorgen.

Ventolin gegen Asthma online bestellen

Sie können das Rezept für Salbutamol Spray auf unserer Partnerseite online anfordern. Die Bestellung und der Versand des Medikaments wird im Anschluss durch eine lizensierte Versandapotheke abgewickelt. Sie profitieren von absoluter Diskretion und sparen den Gang zum Arzt und zur Apotheke.

Jetzt Ventolin Salbutamol online bestellen- Rezept inklusive

Anwendung und Dosierung von Ventolin Sirup

Ventolin Sirup ist verschreibungspflichtig und sollte auch nur auf Empfehlung des Arztes eingenommen werden. Über die Art der Dosierung entscheidet der behandelnde Arzt, bzw. der Arzt, der das Rezept für Ventolin Sirup ausstellt. Gibt er keine besonderen Hinweise, gelten die Anweisungen aus dem Beipackzettel. Er sieht vor, dass Kinder ab einem Alter von 12 Jahren und Erwachsene 3-4mal täglich 2-4 mg einnehmen. Die Packung enthält einen Messlöffel, auf dem sich die Einheiten ablesen lassen.

Was gilt es zu beachten

Ventolin ist nicht für alle Patienten mit Erkrankungen der Atemwege geeignet. Im Zweifel muss der Arzt die Risiken gegeneinander abwägen. Davon sind z.B. Schwangere betroffen, ganz besonders im ersten und zweiten Drittel der Schwangerschaft, wenn sie gleichzeitig Medikamente gegen Herzkrankheiten einnehmen. Das gilt für nicht-selektive Betablocker, wovon auch Propranolol betroffen ist.

Frauen, die stillen oder unter einer Behandlung mit Ventolin feststellen, dass sie schwanger sind oder eine Schwangerschaft nicht sicher ausschließen können, sollten ihren Arzt darüber informieren, um Risiken für das Kind zu vermeiden. Patienten, denen der Arzt Ventolin Sirup verordnet hat und die feststellen, dass die Wirkung nachlässt, sollten keinesfalls die Dosis ohne Rücksprache mit dem Arzt erhöhen.

Es kann durchaus sein, dass andere Maßnahmen ergriffen werden müssen. Zu beachten sind außerdem mögliche Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten. Es besteht die Möglichkeit, dass die Mittel, bzw. deren Wirkstoffe miteinander reagieren und sich dabei gegenseitig verstärken oder abschwächen. Im schlimmsten Fall ist die Wirkung ganz aufgehoben.

Davon sind harntreibende Mittel betroffen, aber auch Mittel zur Behandlung von Schilddrüsenerkrankungen und gegen Morbus Parkinson. Wechselwirkungen sind außerdem bei Medikamenten gegen Rheuma und Diabetes möglich, wie auch bei Allergien. Um dieses Risiko zu minimieren, sollte der behandelnde Arzt grundsätzlich über alle Medikamente informiert sein, die der Patient mit Asthma oder chronischer Bronchitis dauerhaft oder auch nur zwischendurch einnimmt.

Zu beachten ist außerdem, dass Ventolin nicht über 30°C gelagert werden sollte. Es ist außerdem vor direkter Lichteinstrahlung zu schützen. Zu gewährleisten ist auch, dass Kinder den Sirup nicht erreichen können.

Nebenwirkungen von Ventolin Sirup

Bei der Einnahme von Ventolin Sirup kann es zu Nebenwirkungen kommen. Sie müssen aber nicht auftreten. Nebenwirkungen werden in ihre Häufigkeit unterschieden, denn sie können häufig, gelegentlich oder auch selten auftreten. Es ist außerdem möglich, dass ihr Auftreten nur vorübergehend ist und dann wieder nachlässt. Häufige Nebenwirkungen sind ein leichtes Zittern, wovon vor allem die Hände betroffen sind.

Muskelkrämpfe sind möglich, allerdings ausgesprochen selten. Für gewöhnlich lassen diese Nebenwirkungen nach, wenn Ventolin weiterhin regelmäßig eingenommen wird. Der Arzt sollte aber in jedem Fall über die Reaktionen informiert werden. Einige Patienten berichten auch über Herzstolpern oder einen beschleunigten Puls. Auch Nervosität wird beschrieben, wie auch Schlaflosigkeit, starkes Schwitzen und Schwierigkeiten beim Wasserlassen.

Zu den sehr seltenen Nebenwirkungen gehören allergische Reaktionen, die mit Schwellungen der Atemwege und Hautausschlag einhergehen können. Von den Schwellungen können die Augenlider und die Atemwege betroffen sein. Die Reaktionen treten zumeist kurz nach der Einnahme auf und sollten in jedem Fall umgehend dem Arzt mitgeteilt werden. In solchen Fällen kann es nötig werden, die Einnahme von Ventolin Sirup abzubrechen.

Behandlung von Asthma online bestellen

Sie können das Rezept für Salbutamol Spray auf unserer Partnerseite online anfordern. Die Bestellung und der Versand des Medikaments wird im Anschluss durch eine lizensierte Versandapotheke abgewickelt. Sie profitieren von absoluter Diskretion und sparen den Gang zum Arzt und zur Apotheke.

Ventolin online kaufen